Dr. phil. Andreas Heilmann - Praxis für Coaching und Supervision

Mich bewegen alle Fragen zum Zusammenhang von Arbeit und Leben. Über 15 Jahre habe ich an der Humboldt-Universität zu Berlin und an der Friedrich-Schiller-Universität Jena zur Soziologie der Arbeit und der Geschlechterbeziehungen intensiv geforscht. In dieser Zeit durfte ich zahlreiche Studierende und junge Wissenschaftler*innen begleiten und beraten.

Auch ganz lebenspraktisch habe ich aus meinen persönlichen Erfahrungen mit beruflicher Entwicklung und Berufswechsel sowie Partnerschaft, Diskriminierung und Vereinbarkeit gelernt. Letztlich komme ich dabei immer wieder auf die zentrale Frage nach dem Sinn zurück: Was ist meine Lebensaufgabe? Sie ist für mich der Kraft- und Quellpunkt für eine individuell stimmige, persönliche und berufliche Entwicklung.

Durch meine langjährige Praxiserfahrung als Gender-Trainer, Moderator und Coach in der Jugend- und Erwachsenenbildung sowie in der psychosozialen Beratung bin ich darin geübt, die theoretisch fundierte Reflexion über berufliche und private Themen mit dem einfühlsamen und vertrauensvollen Gespräch zu verbinden.

Ich bewege mich gerne. Über modernen Tanz und den Yoga in seiner Bandbreite von Körper-, Atem- und Meditationsübungen habe ich meinen persönlichen Zugang zu einer ganzheitlichen Arbeit an Geist, Seele und Körper gefunden.

Ausbildungen, Fort- und Weiterbildungen:

Studium der Sozialwissenschaften (Diplom) und Promotion zum Dr. phil. an der Humboldt-Universität zu Berlin, Forschungsschwerpunkte Soziologie der Arbeit und der Geschlechterbeziehungen.

Ausbildung zum Supervisor, Coach und Organisationsberater bei TRIANGEL - Institut für Supervision, Organisationsberatung und Mediation.

Moderatorenausbildung durch Michael Bauer, Akademie Frankenwarte, Gesellschaft für Politische Bildung e.V.

Gender-Trainer - ausgebildet durch Angelika Blickhäuser (Genderberaterin, Supervisorin DGSv) und Henning von Bargen (Genderberater, Heinrich Böll Stiftung) nach den Qualitätskriterien der Heinrich Böll Stiftung.

bdy.jpg - 8,6 KB

Yoga-Lehrer - ausgebildet durch Dr. med. Imogen Dalmann und Martin Soder am Berliner Yoga Zentrum, zertifiziert nach den Richtlinien des Berufsverbandes der Yogalehrenden in Deutschland e.V. BDY/EYU.

Moderner Tanz und Körperarbeit u.a. bei Ismael Ivo, Koffi Kôkô, Yoshi Oida, Dock 11/Felix Ruckert Cie.

Beratungspraxis:

Einzel-Coachings zu berufs- und lebensbezogenen Themen.

Teamtage und Workshops zu Kommunikation, Team-Building und Team-Entwicklung, kulturelle Kompetenz.

Supervisionen im Bereich soziale Arbeit/Kinder- und Jugendhilfe.

Studienberatung und Moderation von Promovierenden- und Habilitierenden-Kolloquien an der Humboldt-Universität zu Berlin und an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Referent für Studien- und Promotionsstipendiat*innen im Studienwerk der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin.

Gender-Trainings und Gleichstellungsberatung beim Genderforum Berlin und im Gender-Kompetenz-Zentrum der Humboldt-Universität zu Berlin.

Beratung im Themenfeld Antidiskriminierungsarbeit, Gewaltprävention, Lebensformenpädagogik und politische Bildung als Referent für Jugend- und Erwachsenenbildung bei KomBi - Kommunikation und Bildung, Berlin.

Psychosoziale Beratung von HIV-positiven Menschen bei Pluspunkt, Berlin.